Versichert sind folgende zahnärztliche Leistungen inklusive Medikamente, so sie aus einem Unfall resultieren:

  • Zahnreposition nach Verlagerung durch Unfall

  • Reimplantation (Wiedereinpflanzung) ausgeschlagener Zähne

  • Versorgung eines Bruches nach Trauma

  • Prothetische Versorgung nach Trauma mittels Krone, Brücke, Implantat oder Aufbaufüllung
  • Behandlung von Zahninfraktion zur Erhaltung des Zahnes
  • Versorgung der Mundschleimhaut, Lippen und Gaumen nach Trauma
  • Zahnverlust bei bleibenden Zähnen, wenn durch Zahnarztberichte-/befunde die Reparatur erst nach Auswachsen des Kiefers prognostiziert ist



Erstattet werden 80% der Kosten pro Versicherungsfall, die maximale Leistung pro Unfall beträgt 1.000,- Euro. Bereits von einer gesetzlichen Sozialversicherung oder einem anderen Leistungsträger ersetzte Kosten werden nicht mehr berücksichtigt.