• Korrektur von Zahnfehlstellungen die nicht nachweislich auf einen Unfall zurückzuführen sind

  • Behandlungen an vorgeschädigten Zähnen

  • Behandlungen an künstlichen Zahnersatz wie z.B. Kronen, Stiftzähnen und Implantaten

  • Reparatur von Zahnspangen

  • Gesundheitsschäden bei nicht unfallbedingten Heilmaßnahmen oder Eingriffen am Körper der versicherten Person

  • Krankheiten, insbesondere kariöse Zähne oder Zahnfehlstellungen